Freiberg für alle

#gesichtzeigen Petra Köpping

Sachsenweit und natürlich auch in Freiberg engagieren sich viele Menschen für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Was zeichnet Freiberg dabei besonders aus? Da fällt mir die Universitätslandschaft ein, die internationalen Austausch ermöglicht. Da denke ich an die Industriekultur, die die Vergangenheit lebendig macht ohne dabei die Zukunft aus den Augen zu verlieren. Und natürlich gehört auch die jüngste Auszeichnung mit dem Welterbetitel der UNESCO für die Region „Erzgebirge/Krušnohoří“ zur Silberstadt dazu. Denn ich verbinde mit diesem Titel auch Weltoffenheit, Innovation und Internationalität. Es freut mich, dass mein Ministerium auch mit Akteurinnen und Akteuren in Freiberg eine gute Partnerschaft pflegt, berät und Projekte finanziell unterstützt, wie beispielsweise die Vereine Freiberger Agenda 21, Freiberger Zeitzeugnis e.V. oder Arbeitskreis Ausländer und Asyl.

Petra Köpping, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration

Schreibe einen Kommentar