Freiberg für alle

Laufen hilft!

Die geplante gemeinsame Radtour mit Uwe zum Fichtelberg muss abgesagt werden. Er war Sportler und er hat gekämpft. Nun hat er diesen Kampf leider verloren. Seit den Vorbereitungen auf den Mittsommerlauf-Freiberg begleitet uns das Schicksal von Elke und Uwe. Wir haben gebangt, wir haben mit Elke gelitten und wir haben uns für die beiden gefreut. Ob beim Mittsommerlauf, beim „Einfach?Mensch!Lauf“ mit der Teilnahme der Beiden und der Scheckübergabe, der Begegnung zum Fest der Kulturen und der Probefahrt mit dem Spezialrad vor wenigen Wochen … immer wieder neue Hoffnung, doch immer wieder auch schlechte Nachrichten. 

Nun ist Uwe friedlich eingeschlafen und wir wünschen Elke viel Kraft für die nächsten Tage und Wochen. 

Die Bestellung des Rades, welches aus dem Spendengeld des Mittsommerlaufes finanziert werden sollte, konnte storniert werden und die Anzahlung wird komplett vom Hersteller erstattet. Es ist Elkes Wunsch, einen Teil des Spendengeldes vom Mittsommerlauf an das Hospiz Oederan zu spenden und die restliche Summe für einen Teil der Beerdigungskosten für Uwe zu verwenden. Wir unterstützen dieses Vorhaben sehr und sind davon überzeugt, dass dies auch im Sinne der Sportler*innen ist.

Wir sind sprachlos!

Insgesamt 8.400 € konnten wir am zum 37. Freiberger Herbstlauf an drei wirklich dankbare und glückliche Spendenempfänger übergeben.
Wir können gar nicht in Worte fassen, wie dankbar wir für soviel Unterstützung und Engagement sind.
Mehr als 300 Läufer, Walker und Spaziergänger beteiligten sich in diesem Jahr am 2. Freiberger Mittsommerlauf. Die gesamten Startgebühren gingen in einen Spendentopf. Hinzu kamen Spenden von Menschen, die nicht teilnehmen konnten, aber trotzdem etwas Gutes tun wollten, sowie der Erlös aus dem Losverkauf auf den Obermarkt.
Insgesamt konnten wir am Ende eine Summe von 7.656,00 € verzeichnen.

An dieser Stelle geht ein riesengroßes Dankeschön an den Rotary Club Freiberg, die diesen Betrag mehr als großzügig aufgerundet haben!

6.000 € gingen an Elke und Uwe Wagner, die dank der Spendengelder nun wieder gemeinsame Ausflüge mit dem Fahrrad unternehmen können. Wir wünsche den beiden alles Gute auf ihrem weiteren Weg.
Über jeweils 1.200 € haben sich der Förderverein Waldbad sowie die Diakonie Freiberg gefreut.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken.

Danke an all die Unternehmer und Gastwirte für die hervorragende Verpflegung und die gute Zusammenarbeit.
Danke an alle Helfer und Unterstützer für die vielen tollen Ideen und das Engagement.
Danke an alle Teilnehmer für den unvergesslichen Abend, der es dank Euch geworden ist.
Danke an alle Spender, die leider nicht mit dabei sein konnten.
Danke auch an die Spendenempfänger, die uns einmal mehr gezeigt haben, wie wichtig und wertvoll es ist, nicht nur an sich selbst, sondern auch an das Wohl anderer zu denken.