Freiberg für alle

#gesichtzeigen Torsten Mayer

Mein Name ist Torsten Mayer. Ich lebe in Freiberg und ich trete dafür ein, dass wir in Sachsen auf der Basis einer freiheitlich demokratischen Grundordnung zusammenleben. Diese Wortgruppe aus dem Grundgesetz erscheint durch häufigen Gebrauch abgenutzt und man überliest sie, ohne dass die Worte verfangen. Wenn man aber über Demokratie nachdenkt, stößt man auf genau diese Begriffe, die im Zentrum des Themas stehen.

Eine freiheitlich demokratische Grundordnung gibt es nur, solange alle gesellschaftlichen Gruppen ihre Weltsicht nicht über die der Anderen stellen. Du kannst alles denken und tun, solange du damit nicht die Freiheit eines Anderen, der sich ebenfalls an die Grundregeln hält, behinderst oder verhinderst.

Die Demokratie erscheint aus wohl jeder personalen Perspektive unvollkommen. Der „Umweltschützer“ sieht die Umwelt nicht genügend geschützt, der „Heimatschützer“ nicht die konservativen Werte. Menschen in einer Demokratie aber ertragen diese Unvollkommenheit und fordern nicht ihre Abschaffung. Wer ein solches Ziel politisch vorantreibt, hat Unrecht und begeht einen Fehler. Denn er reduziert die Komplexität der gesellschaftlichen Wirklichkeit auf nur eine Sicht, ein Weltbild, eine Interpretation.
Die Zahl derer, die die gesellschaftliche Wirklichkeit auf ein Deutungssystem reduzieren, hat zugenommen. Einfache Antworten, gründliche Lösungen, starke Führer werden gefordert, als ob es ein naturgesetzliches Recht auf einfache Antworten und gründliche Lösungen gäbe (und nicht vielmehr das andauernde Ringen um tragfähige Kompromisse die Regel wäre). 

Populisten sind geblendete Blender. Bei der Konstruktion ihres Weltbildes agieren sie nach dem Motto „Was nicht passt wird passend gemacht“ – und gelangen mitunter zu absurden Schlussfolgerungen. Aber anstatt das Unwahrscheinliche in Frage zu stellen und die Sache aus einer anderen Perspektive zu überdenken, erklären sie das Absurde zur verbindlichen Wirklichkeit (und die Andersdenkenden sind entweder nicht fähig, die Wahrheit zu sehen oder ihnen wird ein starkes Motiv unterstellt, am offensichtlich Falschen festzuhalten – so sollen Umweltschützer mit der angeblichen Lüge vom menschgemachten Klimawandel Geld verdienen).

Demokratie ist die beste Form des menschlichen Zusammenlebens. Sie ist im Kern radikal ehrlich und gerecht. Die Widersprüche erwachsen aus den natürlichen Bedingungen unserer Existenz, nicht aus der falschen Gesellschaftsordnung. Ein Rückschritt in Richtung einer Diktatur wäre schwer erträglich. Lasst uns mit Würde für Demokratie eintreten und auf der Basis der freiheitlich demokratischen Grundordnung die drängenden gesellschaftlichen Probleme angehen.

Torsten Mayer

Schreibe einen Kommentar