Freiberg für alle

#gesichtzeigen Jens Hennig

Als gebürtiger Freiberger habe ich meine Heimat und Geburtsstadt erst so richtig nach einem längeren Aufenthalt im Ausland schätzen und lieben gelernt. Die Zeit im Ausland machte es mir erst richtig bewusst, welch wunderbare Gegend unser Erzgebirge doch ist und wie schön sich die Stadt Freiberg entwickelt hat. 
Es sind die Vielfalt der Menschen und die gelebte Tradition, die das Leben und Arbeiten hier zu meiner persönlichen Herzensangelegenheit machen. Auch meine Gäste berichten mir und meinem Team immer wieder, wie hübsch und gemütlich unser Freiberg doch ist. 
Für mich gehört zur Definition von Schönheit einer Stadt / Region aber nicht nur ihr architektonisches Aussehen bzw. kulturelles Geschehen, sondern auch, wie sich der Umgang untereinander gestaltet. Den gegenseitigen Respekt zwischen den hier lebenden Menschen und deren Befindlichkeiten erachte ich als äußerst wichtig und er sollte in jeder Beziehung gewahrt werden. Es darf nicht sein, dass sich Hass, Hetze und Missgunst innerhalb der Bevölkerung ein Fünkchen Platz verschaffen. Dieser Platz sollte für Nächstenliebe, Menschlichkeit und Freude am Leben freigehalten werden. 
Dafür zeige ich mein Gesicht für ein „Freiberg für alle“

Glück auf.
Jens Hennig

Schreibe einen Kommentar