Freiberg für alle

#gesichtzeigen Amir Nikou

Mein Name ist Amir Nikou. Ich bin Mitbegründer und Spielleiter der Freiberger Bürgerbühne. Ich bin ein in klassischem Gesang ausgebildeter Sänger aus Teheran im Iran. Aufgrund meines christlichen Glaubens musste ich mein Land verlassen. Vor einigen Jahren bin ich nach Hamburg gekommen und lebe seit 2014 in Freiberg. Anfangs war es immer mein Ziel, in Hamburg zu wohnen, da dort auch Verwandte von mir leben. Mittlerweile ist Freiberg für mich eine Heimat geworden, denn Heimat ist nicht einfach ein Ort, sondern ein Gefühl. Ich habe hier in Freiberg viele gute Menschen kennengelernt. Vor allem in der Johannes- und Petri-Nikolaigemeinde habe ich Freunde gefunden, welche mir in der Not und in schweren und einsamen Zeiten geholfen haben. Stellvertretend für diese Menschen möchte ich hier meinen guten Freund Pfarrer Michael Tetzner erwähnen.

Ich habe mich als Leiter der Persisch-Christlichen Gemeinde engagiert und singe im Kirchenchor der Gemeinde (auch solistisch) wie auch im Domchor zu Freiberg. Auch dort sind mir viele Menschen herzlich und in Freundschaft verbunden. Am Theater Freiberg habe ich im Extra-Chor an einigen Theaterstücken mitgewirkt und unter der Leitung von Markus Gille die Hauptrollen in Werther, Winterreise und Martin Luther spielen dürfen. Im Musical Dracula war ich Van Helsing. In diesem Jahr nun möchte ich meine künstlerische Tätigkeit an seiner Seite bei der Freiberger Bürgerbühne fortführen und als Humboldt und im nächsten Jahr als König David auf der Bühne stehen.

Die Arbeit als Spiel,-und Workshopleiter der Freiberger Bürgerbühne liegt mir sehr am Herzen. Unsere Mitglieder kommen aus unterschiedlichen Berufen und möchten gern einen künstlerischen Beitrag für unser schönes Freiberg leisten. Obwohl die Mitglieder keine professionellen Schauspieler sind, ist es unser Ziel, eine kraftvolle und sinnhafte Kunst zu zeigen. Wir wollen unter anderem auch für die älteren Freiberger Bürger ein „Freude-Programm“ zum Beispiel in den Freiberger Seniorenheimen zeigen. In meiner Ausbildung zum Sozialassistenten hier in Deutschland habe ich Praktika in Kindereinrichtungen und in einer Tagespflege für Senioren geleistet. Dort habe ich mit den Leuten deutsche Volkslieder gesungen und die Herzlichkeit und Freude die mir dort auch entgegengebracht wurden, werden mir immer in Erinnerung bleiben. Da habe ich gemerkt, dass es keinen wirklich wichtigen Unterschied zwischen uns gibt. Das Miteinander mit den Senioren erinnerte mich immer wieder an meine lieben Eltern oder andere Senioren in meinem Heimatland Iran.

Die Kunst ist international und kennt keine Grenzen und das möchte ich mit meinem Wirken in Freiberg zeigen und leben.

„Die Adamskinder sind miteinander wie Glieder verbunden, von der Schöpfung her ein und dieselbe Essenz. Bringt das Schicksal ein Glied zum schmerzen, dann lässt es die anderen Glieder nicht ruhig. Und falls du sorglos mit ihren Belangen umgehst, kannst du dich nicht als Mensch bezeichnen.“

„Bani Adam “ von Saadi Shirazi (iranischer Dichter) – zu lesen an einer Wand der Vereinten Nationen in New York

Amir Nikou, Bürgerbühne Freiberg

1 Comment

Add Yours →

Lieber Amir,
ich bin Elisabeth Melzer-G. und wuchs in der Nähe von Freiberg auf. Doch seit 35 Jahren lebe ich in HH, bin aber gern in Sachsen zu Besuch.
Auch ich bin Musikerin und arbeite mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren. Kultur ist – wie der Himmel – im besten Sinn grenzenlos. Kultur ist erfrischende Begegnung und schafft Verbindung aus dem Herzen. Ich wünsche mir so sehr, dass wir endlich eine friedliche Welt für ALLE erschaffen. Fangen wir an!
Herzlich
Elisabeth

Schreibe einen Kommentar